Aktuelle Information zur Abrechnung von Sonderleistungen

29.05.2017

Nach Übernahme des Mehrheitsanteils der FCS Frankfurt Cargo Services durch WFS Worldwide Flight Services fertig die FCS bereits seit Februar 2016 Fluggesellschaften im Auftrag der WFS Deutschland ab. Nach einer erfolgreichen Übergangszeit werden wir nun den nächsten Schritt umsetzen. Damit einhergehend werden die Leistungen für vor- und nachgelagerte Tätigkeiten (Sonderleistungen) ab dem 1. Juni 2017 von FCS direkt an Speditionen abgerechnet. Bislang wurden die Leistungen noch über WFS Deutschland fakturiert.

Dies betrifft Leistungen für Sendungen von American Airlines (AA), Vietnam Airlines (VN), China Eastern Airlines (MU/CK), Tarom (RO), Gulf Air (GF) und Royal Jordanian Airlines (RJ) sowie getruckte Fracht von offline abgefertigten Airlines.

Die Abrechnung erfolgt nach dem FCS Tarif, den Sie auf unserer Website unter http://fcs.wfs.aero/service/downloads-und-informationen.html finden.