Ab dem 15. Mai 2018 erfolgt die Rampensteuerung bei FCS Frankfurt Cargo Services per Slotbuchung

23.03.2018

Unter dem Motto „Wir haben verstanden!“ wird FCS die Rampensteuerung neu organisieren und verbessern. 

Nach dem hohen Aufkommen besonders Ende des letzten Jahres, verbunden mit langen Wartzeiten für Fuhrunternehmer am Standort Frankfurt, haben wir gemeinsam mit dem Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland Pfalz e.V., dem Flughafenbetreiber Fraport und der Firma LUG aircargo handling nach Lösungen gesucht. Die Verbesserung der Planbarkeit und Steuerung der Verkehre sind dabei entscheidend für Frankfurts Position als führenden Frachthub. 

Bereits seit März 2017 arbeiten wir mit dem Rampensteuerungssystem der Firma Dakosy / Fair@Link für die Vereinbarung von Zeitfenstern für Anlieferungen und Abholungen. 

Ab dem 15. Mai 2018 wird dieses Rampensteuerungssystem für 100% der LKW-Anlieferungen und –Abholungen eingesetzt.

Das Rampenssteuerungsmodul von Fair@Link ist vielen Speditionen und Fuhrunternehmern bereits vertraut. Ab April 2018 wird die LUG aircargo handling ebenfalls auf dieses System umstellen. Dakosy bietet eine kostenfreie Produktvariante für die Vorab-Buchungen von Slots an. Es wird auch die Möglichkeit geben, Slotbuchungen durch den Fahrer über einen mehrsprachigen Kiosk an der Frachtannahme vorzunehmen. 

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass das System nur dann effizient und für alle funktionieren kann, wenn 100% der Verkehre darüber abgebildet werden. Wir versprechen uns vor allem eine verbesserte Disposition durch die Vermeidung von Peaksituationen und Wartezeiten. Bis zur Einführung des Systems werden wir noch eingehend und detailliert berichten. Speditionen und Fuhrunternehmen werden bereits jetzt aufgefordert, sich so früh wie möglich zu registrieren. Nähere technische Informationen stellen wir in den nächsten Wochen zur Verfügung.